Körper und Psyche bilden eine Einheit. Körperliche Erkrankungen wirken sich auf die Psyche aus, und psychische Erkrankungen können zu körperlichen Beschwerden führen (psychosomatische Beschwerden). Psychische Erkrankungen wie zum Beispiel chronische Erschöpfung ("burn-out", "fatigue"), Depression, Angsterkrankungen, Zwangserkrankungen oder chronische Schmerzen (mit psychischen und somatischen Ursachen) sind häufig. Betroffene sprechen selten darüber. 

​​

Probieren Sie  unser

Basisprogramm Programm Psychische Gesundheit (pdf):

Mehr bzw. regelmäßig:

  • Zeit für sich selbst einplanen

  • Bewegung

  • Natur

  • Gemeinschaft und Beziehungen

  • gesundes Essen

  • ausreichend Schlafen

  • Hobbies finden und nachgehen

  • sinnvolle Tätigkeit (z.B. privat, ehrenamtlich, beruflich)

  • im „Hier“ und „Jetzt“ leben (Achtsamkeit)

Weniger bzw. reduzieren:

  • Zeit am Bildschirm/Handy, z.B. soziale Medien, Nachrichten

  • Ungesundes Essen

  • Stress, z.B. Terminstress, sich zu viel vornehmen

Ganz vermeiden:

  • Drogen und sonstige Abhängigkeiten

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sprechen Sie mit uns darüber (Kontakt, Sprechzeiten)!

Weiter Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter Psychosomatische Grundversorgung.

Ihr

Dr. Tuve & Team